HISTORIE

1947

Fritz Unützer, der noch heute das Unternehmen leitet, wird geboren.

„Es müssen Profil und Philosophie stimmen und man muss seiner Sache treu bleiben.“

1948

Fritz Unützer Senior eröffnet auf der Maximilianstrasse ein Modegeschäft und gehört schnell zur ersten Adresse in München.

„Wenn man sich etwas wünscht, hat man schon unbewusst Konzepte erdacht“

1967

Fritz Unützer geht als Zwanzigjähriger für zwei Jahre nach London und macht eine Lehre bei Burberry. Beim Schuhproduzenten Church verbringt er in dieser Zeit auch einige Monate. Dies prägt ihn tief und hat in ihm die Leidenschaft für Schuhe geweckt, die ihn bis heute antreibt.

„Beim Schuh geht es um Emotion, Faszination und persönlichen Ausdruck“

1969

Die Brüder Fritz und Peter eröffnen das „English House“. Das Konzept, die Ware nicht mehr über eine Verkaufstheke zu verkaufen, ist für diese Zeit revolutionär. Die Idee dafür hat Unützer aus dem Swinging London mitgebracht.

„Wir machen bei der Qualität keine Kompromisse“

1976

An der Business School in Fontainebleau macht Unützer seinen Abschluss.

 „Es gibt Dinge die sind erhaben über flüchtige Trends“

1986

Fritz Unützer übernimmt die Lizenz von Ralph Lauren für die freistehenden Ralph Lauren Einzelhandelsgeschäfte in Deutschland. Die erste Dependancewird in München eröffnet, Hamburg und Frankfurt folgen. 2002 gibt Fritz Unützer die Lizenz zurück.

„Erst mal muss der Schuh passen, dann muss man ihn vielseitig einsetzenkönnen und natürlich muss er lange halten und viel Freude machen“

1989

Eine Schuhfabrik in Fosso – 20 km von Venedig entfernt – steht zum Verkauf. Eigentlich will Fritz Unützer nur für einen Geschäftsfreund, der am Kauf der Fabrik interessiert ist, vermitteln. Doch der springt ab. Da kauft Unützer sie kurzerhand selbst. Noch im selben Jahr präsentiert er auf einer Messe in München seine erste Kollektion von Damenschuhen.

„Schuhe verwandeln eine Frau“

1990

Der Ballerina steht im Mittelpunkt der Arbeit, ein wandlungsfähiger Schuh, der zu jeder Gelegenheit eine gute Figur macht.

„Tragbar sollen sie sein, dabei elegant und zeitlos“

2006

Mittlerweile werden pro Jahr 100 verschiedene Schuhmodelle produziert.

„Ich lasse ungern von Dingen los, die einen sinnlichen Wert haben“

2008

Unützer zählt im Bereich Mode/Accessoires in der AWA Top Level Studie 2008 mit Louis Vuitton, Prada, Hogan und Missoni zu den Aufsteigermarken des Jahres.

„Als wär´s ein Stück von mir

2010

In der Schuhfabrik werden jährlich
ca. 50.000 Paar Schuhe hergestellt.

2014

25 jähriges Jubiläum
Unützer Shoes

2016

Eröffnung einer Unützer Schuhboutique in Berlin